Montag, 15. Februar 2016

Ein Ausriss der Offenbach Post vom Dienstag, den 9. Februar 2016

Leistungsfähige Infrastruktur sicherstellen,
IHK Offenbach lobt Initiative der CDU“

Ist das einem CDU-Wahlkampf mit Geschmäckle geschuldet?

Dazu eine Überlegung von Hans-Jürgen Heyne

Ausriss der Offenbach Post vom Dienstag, den 9. Februar 2016
Die IHK lobt die CDU. 
Bisher hatte ich immer angenommen die Industrie und Handelskammer (IHK) ist für Gewerbebetriebe oder für die allgemeine Industrie zuständig, sozusagen neutral und überparteilich tätig. Diese jetzige Parteinahme an die CDU-Seligenstadt gerichtet, das ist schon etwas seltsam. Die IHK lobt die CDU. Was sagen die anderen Parteien dazu? Jetzt muss die IHK aber ganz schnell die restlichen Parteien im Städtchen ebenfalls besuchen und etwas Lob auch diesen vergessenen Parteien zukommen lassen. Es gibt doch in Seligenstadt bestimmt Gewerbebetriebe die von andersgläubigen Inhabern betrieben werden. Oder dürfen in der Zukunft nur noch CDU Mitglieder der IHK beiwohnen und beglückt werden.

Das dürfte manchen Unternehmer fröhlich stimmen, muss er nicht mehr dieser „Muss-Organisation“ beitreten, kann sich somit diese horrenden „Zwangsgebühren“ oder besser gesagt die Beiträge einsparen. Für was genau wird der illustre Verein überhaupt noch benötigt?

Die beste Antwort: „Zum Wohle des Volkes“

Keine Kommentare:

Kommentar posten