Sonntag, 13. März 2016









Die Demokratie hat gesiegt

Ein Wahl-Lagebericht und ein paar Notizen zu unserer Rechts-Partei CDU
von Hans-Jürgen Heyne

Ein großer Teil des Volkes hat entschieden und hat sich vorher nicht einschüchtern lassen. Wie geht es jetzt weiter? Werden die AfD Wähler weiterhin diskriminiert oder kehrt der normale Menschenverstand langsam wieder ein. Diese hohen Prozentzahlen der Afd können nicht einfach unter den Teppich gekehrt werden und niemand kann so tun als wenn nichts geschehen wäre. Wie war es denn bei den Anfängen der Grünen? Das waren die „Schmuddelkinder“, mit denen durfte ebenfalls niemand spielen. Allerdings waren das überwiegend alles Öko-Leute, außer stricken und häkeln kam da am Anfang nichts produktives heraus. Die ehemaligen „Führungskräfte“ der Grünen haben in ihren Anfängen hin und wieder mit Pflastersteinen gespielt. Nach einiger Zeit wurde diese Partei plötzlich "bürgerlich" und "etabliert", was immer damit gemeint ist. Der ehemals kleine „Joschka“ ist heute als Berater für US-Konzerne in Diensten, welch ein Aufstieg. Vom „Pflasterer“ zum „Millionär“. Einige Ministerposten hatte "Joschka" auch begleidet. Wie mit den Grünen in der Folgezeit, sollte auch mit der AfD heute umgegangen werden, kann ja noch etwas daraus werden. Wenn CDU und SPD  in rund 5 Jahren ganz abgestürzt sind, können die Parteistrategen froh sein wenn sie mit der AfD eine Koalition eingehen dürfen. Warten wir es ab. Auch die Linke Partei wurden als "Schmuddelkinder" angesehen, haben sich auch in gewisser Weise hochgearbeitet.

Also jetzt ist es halt soweit, die AfD hat überwiegend gewonnen. Werden die Afd Wähler weiterhin als rechtsradikale Nazianhänger und Deppen hingestellt? So kann es wahrscheinlich nicht weitergehen, damit wird dieser Trend für die nächsten Wahlen noch verstärkt. Diese Wähler können nicht als blöd abgestempelt werden, nur weil die anderen Parteien versagt haben. Die Partei wurde grundsätzlich in die rechte Ecke geschoben, aus purer Angst der sogenannten "bürgerlichen" - oder "etablierten" Parteien. Die unfähigen restlichen Parteien wurden in allen drei Bundesländern ebenfalls abgestraft.

Der grüne Ministerpräsident Kretschmann in Baden-Württemberg ist dabei ein Ausrutscher, er hat seine Landesvaterrolle gut gespielt. Das ist nur geschehen da die anderen Parteien nicht in der Lage waren produktive Parteiarbeit mit zu leisten. Das Ergebnis für die AfD bestätigt diesen Trend. Jede Partei hat gewisse Mitglieder die nicht immer in das Schema passen, aber deswegen gleich die komplette Partei in die Rechte Ecke schieben zu wollen ist nicht demokratisch. Die CDU ist vor rund 70 Jahren von ehemaligen Nazis mit gegründet worden. Da gibt es eine feine Geschichte über das Octogon-Komplott – Die CDU wurde nach 1945 mit Nazi-Vermögen und CIA-Hilfe aufgebaut, bitte im Internet bei Google unter "Octogon" nachsehen. Ein Häuschen in Lichtenstein die Villa “Octogon” war ein gewisser Angel- und Drehpunkt für Schwarzgeld. Ebenfalls für die spätere Gründung der CDU und die Einführung der neuen Bundeswehr. Ein Herr Rudolf Ruscheweyh, Waffenhändler von Beruf, war Eigentümer dieser geheimnisvollen Villa in Lichtenstein. So war CDU Bundeskanzler Kiesinger genauso NSDAP Mitglied wie beispielsweise der CDU Bundespräsident Karl Carstens und der Baden- Württembergische Ministerpräsident Filbinger der CDU, er war sogar Nazi-Richter, der Todesurteile gegen Nazi-Gegner konstruierte und sie kurz vor Kriegsende noch vollstrecken ließ.

Selbst in den vergangen Jahren gab es immer wieder CDU-Parteimitglieder die mit der angeblichen christlichen Richtung nichts anfangen konnten und eine rechtsgerichtete Gesinnung hatten. Die CDU hat sich selbst als eine rechte Partei bezeichnet, rechts von der SPD. Heute ist die CDU links von der SPD. Heute können alle Parteien außer der AfD gewählt werden, man wählt immer Angela Merkel. Das ist die heutige vereinigte Einheitspartei nch Merkel-Muster. Also liebe CDU und die anderen Parteien, wie sagen die Fußballer? „... immer den Ball flach halten“ Was soll das ganze Rechtsgetöse? Die CDU ist schon rechts genug. Was soll eigentlich immer das links, rechts, oben oder unten? Alles Schwachsinn!

Was soll die Bezeichnung "bürgerlich" oder "etabliert"? Was mit der Bevölkerung in Deutschland und Europa in den letzten Jahren gemacht wurde, stinkt zum Himmel. Von dem Flüchtlings- und Asylantenthema abgesehen, hat die Politik auf ganzer Linie versagt. Diese "bürgerlichen Parteien" mit der US-Kanzlerin A. Merkel, dem kleinen Sigmar an der Spitze und den allgemeinen EU-Spitzenkräften, mit den Junkers, Draghis, Schultzes und Consorten haben die Europa-Karre in den Sumpf gefahren. Das Konstrukt „Europa“ mit der Eurowährung ist gescheitert, die Banken mit den Zockerbanden haben sich zu sehr am Euro bereichert. Die Bevölkerung ist auf der Strecke geblieben. Wenn Frau Merkel unser Europa ganz zur Strecke gebracht, übernimmt Merkel den UN-Vorsitz in New York, das ist dann die Krönung. Da macht die UN-Merkel mit der US-Regierung gemeinsam die Welt kaputt.

Ist der kriminelle Diebstahl der Zinserträge von Bankkunden schon vergessen? Da wurde ein kleiner „Bankangestellter“ Mario Draghi von seinem ehemaligen Chef einem Herrn Lloyd C. Blankfein, das ist bekanntlich der Direktor der Goldman Sachs Bank, auf den „EZB-Stuhl“ gehoben. Das hat er nicht ganz alleine entschieden, da haben viele finaziell Begünstigte kräftig mitgeholfen. Der Auftrag von L.C. Blankfein an seinen Mitarbeiter M. Draghi lautete, soviel wie möglich Geld der Sparer in Europa zu plündern und abzuschöpfen. Der Auftrag und das Geschäft haben bestens funktioniert. Als Dank für seine Arbeit darf Mario Draghi alle Euro-Geldscheine unterschreiben. Die kriminellen Zocker-Banken sind mit diesen vielen Milliarden Euro saniert worden. Die Bürger blieben auf der Strecke. Die Bevölkerung in vielen Euro-Länder nagt am Hungertuch und viele sind arbeitslos. Und bei diesen Gegebenheiten wundern sich unsere Hochleistungspolitiker über den Zulauf zur AfD. Das Volksverdummungs-TV ARD und ZDF haben mit einer getürkten Berichterstattung vor den Wahlen das restliche beigesteuert. Von der allgemeinen „Münchhausen-Presse“ ganz zu schweigen. Die Zeitungen wurden alle von der Regierung glattgebügelt. Presse- und Meinungsfreiheit NEIN-DANKE, um im Grünen-Jargon zu bleiben.
___________________________________________________________________


Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten regiert,

als diejenigen glauben, die nicht hinter die Kulissen blicken”

Zitat von Benjamin Disraeli, (1804-1881) britischer Premierminister,
er wurde damals als “Judenpremier” tituliert.
____________________________________________________
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten