Donnerstag, 8. Februar 2018




Hochleistungs-Politiker

Ein paar Notizen zur Hochleistungspolitik unserer Polit-Elite
von Hans-Jürgen Heyne

Die Märchenerzähler oder Schwätzer der Großen Koalition (CDU/SPD) nehmen fast das ganze Spektrum der Nachrichteninformationen ein. Vor lauter Merkel, Schulz und Consorten kommen andere Nachrichten bei der Berichterstattung kaum noch an die vordere Frontlinie. Wobei wir zur Zeit wieder viele Fronten haben, Kriegsfronten zum Beispiel. Bei den vielen regionalen Kriegen die auf der Welt ausgefochten werden geht es immer um Frontlinien. Auch die Bundeswehr versucht sich wieder am großen Kriegsspiel zu beteiligen. Fast WELTWEIT, daran hätte unser größter Feldherr aller Zeiten (GRÖFAZ) bestimmt seine Freude, wenn ER das noch erlebt hätte.

Natürlich werden viele aktuellen Nachrichten den Bürgern oder dem blöden Volk vorenthalten oder diese Meldungen erscheinen in kleinen Randnotizen, die niemand liest. Ein Beispiel gefällig, der Ministerpräsident von Tschechien ist in einer Stichwahl wieder für 5 Jahre wiedergewählt worden. Davon war wenig zu hören oder zu sehen. Die DEUTSCHEN Unterlassungs-Medien haben das Problem unter den Teppich kehren müssen, soll doch der Ministerpräsident Milos Zeman etwas mehr zu Russland orientiert sein. In einer kleinen Meldung wurde dem Namen Zeman sogleich das „Russlandfreundliche“ vorangestellt . Mit der Asylantenfreundlichen westlichen EU-Politik kann sich M. Zeman nicht anfreunden. Diese Einstellungen passen wiederum den westlich orientierten Presseorganen nicht in ihr Konzept.

Dem tschechische Präsidenten M. Zeman soll ein schönes Zitat zugeschrieben werden:

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert“ - Zitatende.

Und wir werden noch regiert von unserer US-freundlichen Super-Kanzlerin. Die CDU-Asylanten-Mutti A. Merkel hatte wie allgemein bekannt, fast den kompletten Afrikanischen-Kontinent und den Nahen Osten eingeladen, auf das alle zu uns zu kommen sollten. Natürlich ohne gültige Personal-Papiere. Merkel hat halt ein Herz für Asylanten, ob falsche oder wirkliche Flüchtlinge, das ist Ihr egal, wie in einem Zitat erwähnt. Unter Merkels „Gästen“ waren natürlich auch ein paar klitzekleine Terroristen, wie wir heute wissen und leider auch feststellen mussten. Diese Anschläge mit Zubehör sollten aber von den Hochleistungs-Medien ebenfalls etwas unter den Teppich gekehrt werden. Das blöde Volk muss ja nicht alles wissen.

Zu den Asylanten ein Einwurf der Kanzlerin A. Merkel:

Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin,
nun sind sie halt da”

Ein sehr geistreiches Zitat der US-EU-Kanzlerin A. Merkel,
hinterlassen auf einer CDU-Fraktionssitzung.
Blöder geht’s nimmer!

Keine Kommentare:

Kommentar posten