Donnerstag, 30. Januar 2020


Ein KREUZ mit dem KREUZ
Ein kleiner satirischer KREUZ-ZUG,
von Hans-Jürgen Heyne

Für besonderen Geld-Diebstahl in Deutschland werden neuerdings von den politischen Würdenträgern Verdienst-KREUZE verliehen!

Von einem Herrn Frank-Walter Steinmeier, dem sogenannten SPD-Präsidenten-Darsteller oder Vereins-Vorsitzenden der BRD wird dem ehemalige EZB-Chefkassierer Mario Draghi ein KREUZ umgehängt, oder angeheftet, oder sonst was.

Für was und warum eigentlich?
Für Diebstahl?
Für besondere Dienste am deutschen Volke?
Für Betrug an der EU-Bevölkerung?

Ein „Bundes-KREUZ“, die Silbe Verdienst muss weggelassen werden. Mit was hat sich M. Draghi das Kreuz verdient? Das EU-Regime mit ihren Lakaien hat inzwischen alle Skrupel verloren. Dafür werden diese zwielichtigen Gestalten von der Deutschen-FÜHRER-Riege mit ORDEN und EHRENZEICHEN behangen.

Im Namen des „DEUTSCHEN-VOLKES“ geschieht dieser Schwachsinn nicht!
 
Der „EU-Super-Mario“ ist mitverantwortlich, dass ein Großteil der Deutschen Sparer ihr Vermögen verloren haben. Sparer und Bürger die für ihr Alter vorsorgen wollten, wurden durch diese kriminelle Finanz-Politik des M. Draghi systematisch betrogen und ihre Ersparnisse wurden enteignet. Dieser ehemalige Goldman-Sachs Bankster ist für die wirtschaftliche und finanzielle Zerstörung der Europäischen Union mitverantwortlich. Für den Kampf gegen die angebliche Schuldenkrise (Bankenkrise) haben diese Konkursverwalter der EU ganze Arbeit geleistet.

Laut DZ Bank haben Deutschlands Sparer im Zeitraum 2010 bis 2019 circa 648 Milliarden Euro durch die Null-Zinspolitik der EZB verloren. Allein für das Jahr 2019 geht man von 54 Milliarden Euro aus die der deutsche Sparer verloren hat.

Da soll doch tatsächlich ein kleiner CDU-Politiker etwas Kritik an Draghi geübt haben. Der CDU-Innenexperte Axel Fischer soll sich zu dieser KREUZ-Verleihung geäußert haben:

Die Politik der Europäischen Zentralbank unter Draghi hat nicht nur deutsche Sparer kontinuierlich enteignet, sondern die Altersvorsorge von Millionen Menschen in Deutschland geschmälert. Dafür hat er aus meiner Sicht keine deutsche Auszeichnung verdient. Die Geldpolitik Draghis war weder für den Euroraum noch für Deutschland hilfreich.“

Sappperlott! Hoffentlich wird dieser MUTIGE CDUler von Merkel nicht entmündigt. Das FDJ-Mädchen Angela Merkel, oder besser gesagt, die sogenannte „Bundeskanzlerin der Herzen“ hat Draghis „Kampf gegen die Schuldenkrise“ gelobt. Dass Merkel nicht im Sinne des „Deutschen Volkes“ handelt, muss doch den „Deutschen Volke“ langsam bewusst werden.
Die beschlossene „Umvolkung“ hat 2015 mit der „Invasion“ der „Willigen“ begonnen. Auf Befehl von Merkel, der „Asylanten-Mutti“ kamen Millionen Neubürger unkontrolliert  in unser Deutsches-Vaterland. Das Wort „Umvolkung“ hat übrigens der große SPD-Gigant Kevin Künert in einem Twitter-Beitrag benutzt. Entspricht direkt etwas der Wahrheit was Klein-Kevin da losgelassen hat.

Die einzige wahre Oppositions-Partei AfD hat von den verantwortlichen Politikern eine öffentliche Entschuldigung bei den enteigneten Sparern gefordert. Die stellvertretende Parteivorsitzende, Beatrix von Storch, sagte: 

 „Man mag es kaum glauben, aber Draghi soll von Steinmeier das Bundesverdienstkreuz erhalten. Der Mann, der mit seiner Nullzinspolitik deutsche Sparer und Rentner enteignet hat. Was für eine Schande. Das ist ein Schlag ins Gesicht für alle Sparer. Deutsche Sparer verlieren jedes Jahr wegen Draghi zig Milliarden.“

Und wer hat diesen wahnwitzigen Draghi-Vorschlag für das KREUZ umhängen zu verantworten?
Es ist kaum zu glauben, dafür soll der deutsche Außenminister Heiko Maas verantwortlich sein! Dafür hat KLEIN-HEIKO aber auch ein GROSSES-KREUZ zum umhängen verdient!
Sonst ist KLEIN-HEIKO böse!

Wenn die HOHE- oder GROSSE-Politik nur noch damit beschäftigt ist, sich gegenseitig KREUZE umzuhängen, dann ist doch in diesem unserem Lande alles in bester Ordnung!

Ein böser Zeitgenosse hat es sehr lustig formuliert,
wie er über die heutigen Politiker denkt:
Man kann gar nicht soviel fressen, wie man kotzen muss“

Da kann man nur noch sagen:
die können mich alle mal KREUZWEISE am …...... !!!!!
In diesem Sinne …. tschüüüs!

Entschuldigung für die deftige Redensart. Es rutscht manchmal einfach so raus!

*********
"Entscheidend ist, 
was hinten rauskommt"
 (Bundeskanzler Helmut Kohl auf einer Pressekonferenz 1984)













Dienstag, 28. Januar 2020






Biertrinker aller deutscher Länder
vereinigt EUCH!

Eine klare Aussage von Hans-Jürgen Heyne:

Zum Feierabend trinke ich gerne ein
Deutsches Bier“
gebraut nach dem
Deutschen Reinheitsgebot von 1516“


***
Das deutsche Reinheitsgebot

*************************
Ich trinke Deutsches Bier!

bin ich jetzt ein NAZI?

Oder ein Rääächts-Radikaler?

Soweit kommt das noch, 
irgendwie rasten die  
GRÜN/ROT/LINKEN Meinungs-Diktatoren
so langsam aus.

Auch die SCHWARZ-Partei CDU/CSU
mutiert zur Regenbogen-Partei.

*****

Die Weisheit der Woche:

Ein Alkoholproblem entsteht,
wenn keiner da ist der Bier holt“

(Verfasser unbekannt)

***************************

Die neuen
Faschings-Kommandanten“
übernehmen das Ruder!

Diese Entwicklung hat Franz-Josef Strauß
voraus gesagt. F.J. Strauß würde sich heute im Grabe
herumdrehen wenn ER wüsste wie ein Nachfolger von Ihm, 
ein Herr Söder als sogenannter CSU-Ministerpräsident
sich den GRÜN/ROT/LINKEN
Faschings-Kommandanten anbiedert.


*****

Was soll aus Deutschland noch werden?

DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB“
(Thilo Sarrazin)

WIR SCHAFFEN DAS“
(FDJ-Mädchen / Kanzlerin A. Merkel)

*****
Noch ein Zitat zu den allgemeinen Staats-Geschäften,
zu Kriegen und sonstigen Schweinereien.
Das könnte heute wieder zutreffen.

Alexis de Tocqueville (1805-1859)
französischer Schriftsteller und Politiker

"So genügt es dem Staat nicht, alle Geschäfte an sich zu ziehen, er gelangt auch mehr und mehr dazu, sie alle unkontrolliert und ohne Rechtsmittel selbst zu entscheiden."

*****

Schon wieder vergessen?

Grundgesetz Artikel 5 (1): Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Dieses Gesetz soll noch seine Gültigkeit
haben, so sagt man!
Es kann natürlich auch ein Gerücht sein!

****************


Und hier die Deutsche-Nationalhymne zum mitsingen:



**************************

Einigkeit und Recht und Freiheit
Für das deutsche Vaterland
Danach lasst uns alle streben
Brüderlich mit Herz und Hand
Einigkeit und Recht und Freiheit
Sind des Glückes Unterpfand

Blüh im Glanze dieses Glückes
Blühe, deutsches Vaterland
Blüh im Glanze dieses Glückes
Blühe, deutsches Vaterland 

************************ 

Sonntag, 26. Januar 2020


Jetzt wird es ERNST!

Seit 5:45 Uhr wird zurückgeschossen“

Ein satirischer Einwurf zu einem informativen Artikel
von GEOLITICO im Anhang, von Hans-Jürgen Heyne

Worüber die „Massenmedien“ dem Volk nichts objektives mitteilen. Wozu der „Öffentlich-Rechtliche-Rundfunk“ mit seinen angeschlossenen Hilfs-Sendern laut Rundfunk-Staatsvertrag eigentlich verpflichtet ist. Diese heutige Rundfunk-Elite befasst sich lieber mit Kinder-Chören die Omas als Umwelt- und Nazi-Säue zu bezeichnen. Oder ein sogenannter WDR Erwachsenen-Chor der von „Bullen-Schweinen“ in seinen Liedern schwadroniert, wie es beim Staatssender WDR geschehen ist. Natürlich ist auch der Kampf gegen "Rääächts" eines der Hautthemen der Öffentlich-Rechtlichen Verdummungs-Anstalten in unserer neuen Deutschen Demokratischen Republik.
 
Armes Deutschland!
************************************ 

§ 11 (2) Rundfunkstaatsvertrag (RStV):

"Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen."

*******************************************

Von Ausgewogenheit, Meinungsvielfalt, und politischer Unparteilichkeit kann bei den Öffentlich-Rechtlichen Meinungsmachern nicht viel berichtet werden. 

Die GRÜN/ROT/LINKE Meinungsvielfalt steht an erster Stelle. Hinter dieser Meinungsvielfalt dürfen die SCHWARZEN-CHRISTLICHEN Parteien mit dem „C“ im Firmennahmen noch IHRE neuen sozialistischen Auswüchse präsentieren, dann ist allerdings Feierabend. Mehr DEMOKRATIE geht nicht!

Das „FDJ-Kanzler-Mädchen“ aus dem Osten, die dem kläglichen Rest einer einstmals „STOLZEN PARTEI“ vorsteht hat ja von der Pike auf den diktatorischen DDR-Sozialismus gelernt. Die Herren Walter Ulbricht, Erich Honecker und STASI-Chef Erich Milke waren Merkels Ziehväter. Die andere CDU-Dame AK-Karrenbauer kann als Führerperson vergessen werden, das Objekt ist nur als „Merkel.02“ zu bezeichnen. Die „Merkelsche DDR-Demokratur“ hat Einzug gehalten!

**************************************************

Die FRIEDENSBRINGER 

Zeichnung: Herbert Heyne (1969)  -  Copyright: Hans-Jürgen Heyne


**********************************

Hier der Artikel von GEOLITICO,
vom 25. Januar 2020:

Die „Friedensstifter“

Die USA beginnen die größten Manöver seit Ende des Kalten Krieges. Drehscheibe ist Deutschland. Eine aggressive und unkalkulierbare Provokation gegen Russland.

Ein Gastbeitrag
von Angelika Eberl


Die führenden Persönlichkeiten arbeiten
an der Zerstörung Europas;
diese führenden Persönlichkeiten ersinnen als
ein Stück ihres „Friedenswerkes“ etwas,
aus dem Maßnahmen hergeleitet werden,
welche zu der wirtschaftlichen Zerstörung
die völlige seelische Selbstvernichtung
des deutschen Volkes herbeiführen sollen.“

Rudolf Steiner


Lesen Sie bitte hier weiter:










BITTE NICHT VERGESSEN!

Ein paar patriotische Gedanken zu Papier gebracht
von Hans-Jürgen Heyne

Noch leben wir in Deutschland, möchten in Ruhe leben und frei unsere Meinung sagen dürfen. Ist das von einer Demokratie zu viel verlangt? Die Tendenz der meisten politischen Parteien geht in eine Richtung die nichts mehr mit Demokratie und Meinungsfreiheit gemein hat. Selbst die „Christlichen Parteien“ driften in das sozialistische, linke Spektrum ab.

Deshalb habe ich die Deutsche-Nationalhymne als kleine Erinnerung auf der Blogseite „Politik am Spieß“ zur patriotischen Erinnerung eingestellt. Noch können wir auf unser Land stolz sein. Wenn allerdings die „Große-Politik“ unser demokratisches Deutschland weiter bekämpft wie es zur Zeit Mode ist, werden wir unsere deutsche Identität bald verlieren. Wir sind bereits auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit in Industrie, Bildung, Kunst und vielen anderen Bereichen. Die deutsche Flagge zu zeigen wird mit rechter Gesinnung gleich gestellt, wie weit sind wir bereits gesunken.

Diktatur ick hör DIR trapsen!

Wieder den aufrechten Gang wagen, 
das ist die Devise für  aufrechte Demokraten. 
Gemeinsam sind wir stark!

**********************************************
   "Mehr Demokratie wagen"

Als die SPD noch eine richtige „Partei“ war, 
hat Bundeskanzler Willi Brandt vor rund 50 Jahren 
diese historische Aussage in seiner 
Regierungserklärung ausgesprochen.

Und das wäre wieder das Ziel
für das Jahr 2020.
***********************

Und hier die Deutsche-Nationalhymne zum mitsingen:



**************************

Einigkeit und Recht und Freiheit
Für das deutsche Vaterland
Danach lasst uns alle streben
Brüderlich mit Herz und Hand
Einigkeit und Recht und Freiheit
Sind des Glückes Unterpfand

Blüh im Glanze dieses Glückes
Blühe, deutsches Vaterland
Blüh im Glanze dieses Glückes
Blühe, deutsches Vaterland 

************************ 

Donnerstag, 23. Januar 2020


OHNE KOMMENTAR

Lesen Sie selbst:


 ________________________________________

Die Politik wird gegrillt!
ACHTUNG! Satire     Zeichnung: Herbert Heyne

  

_______________________________________________________________________________


OHNE KOMMENTAR

Lesen Sie selbst:



Zeichnung: Herbert Heyne  -  Copyright: Hans-Jürgen Heyne

Mittwoch, 22. Januar 2020


Glückwunsch zum 75. Geburtstag

Ein kleiner Aufriss zum CDU/CSU Jubiläum
von Hans-Jürgen Heyne

Vorab ein Zitat von Karl Jaspers,
(Psychologe – Philosoph, 1883-1969)

Friede ist nur durch Freiheit, Freiheit nur durch Wahrheit möglich. Daher ist die Unwahrheit das eigentliche Böse, jeden Frieden Vernichtende: die Unwahrheit von der Verschleierung bis zur blinden Lässigkeit , von der Lüge bis zur inneren Verlogenheit, von der Gedankenlosigkeit bis zum doktrinären Wahrheitsfanatismus, von der Unwahrhaftigkeit des einzelnen bis zur Unwahrhaftigkeit des öffentlichen Zustandes“

Über dieses Zitat von Karl Jasper sollte die Führer-Riege der heutigen CDU/CSU etwas nachdenken.

Am 26. Juni 1945 wurde die CDU gegründet und auf dem 1. CDU-Parteitag vom 20. - 22. Oktober 1950 bestätigt. Die Schwesterpartei CSU wurde am 13. Oktober 1945 gegründet. Soweit die förmlichen Datumsangaben.

Über die Gründungs-Mitglieder der ersten Stunde gäbe es viel zu berichten, waren es doch überwiegend NSDAP-Mitglieder die das BRAUNE-Mäntelchen gegen das CHRISTLICH-SCHWARZE Mäntelchen getauscht haben. 

Die ganz schlimmen „NSDAP-Verbrecher“ wurden mit Hilfe der Katholischen Kirche auf der sogenannten „Ratten-Linie“ nach Süd-Amerika verschifft, oder auf sonstigen verschlungenen Wegen ins EXIL geschickt. So einfach ging es damals. 

Auch die Finanzierung der NEUEN Schwarz-Parteien liest sich wie ein Kriminalroman. Es soll dabei auch NAZIGOLD- und GELD eine große Rolle gespielt haben. 

Die CDU/CSU hatte in früheren Zeiten allerdings auch hervorragende Spitzenpolitiker in ihren Reihen. Aber aktuell sieht es sehr schlecht aus mit sogenannten Spitzen-Politkern. 

Die Schwarzen Parteien haben sich in den schönen schwarzen Pelz eine ganz gefährliche ROTE-Laus setzen lassen, diese SED-Laus (FDJ-Mädchen) hat die CDU zerstört. 

Die CDU ist mit den Grün/ROT/Linken zu einer Sozialistischen Einheitsparteipartei Deutschlands nach DDR-Muster verkommen, eine SED 2.0 kann dazu nur noch gesagt werden.

Zu den Anfängen der CDU eine Dokumentation von ARTE aus dem Jahr 2008 zu diesem Thema:


Zur frühen CDU/CSU gibt es in einem späteren Artikel mehr Informationen!
_________________________________________

Hier noch zwei interessante Artikel zur sogenannten „Ratten-Linie“ der NAZI-Verbrecher.

Lesen Sie selbst.





Dienstag, 21. Januar 2020



Kriegs-Gerassel

Etwas satirisch aufgezeigt von Hans-Jürgen Heyne

Das Thema KRIEG ist wieder in aller Runde. Es gehört heute zum GUTEN TON in Deutschland über Krieg in der Welt mitreden zu dürfen. Der Größte Feldherr aller Zeiten (GRÖFAZ) hätte seine helle FREUDE daran, wenn heute deutsche SOLDATTEN einen Welt-Feldzug starten würden, AUF gehts Buam und Maderln, auf in den Krieg!

Zeichnung: Herbert Heyne - Copyright: Hans-Jürgen Heyne

Für die Demokratie kämpfen und besonders wenn es nach OSTEN geht. Das war schon immer ein heroischer Kampf für die Freiheit. Irgendwie hatte es auch ein Herr Napoleon versucht, ist allerdings dumm gelaufen, der Herr General Winter hatte einen Strich durch die demokratische Rechnung von Napoleon gemacht.

SIEG den freiheitsliebenden, demokratischen, europäischen NATO-Truppen über den Menschen verachteten Kommunismus im Osten unseres Vaterlandes“

Nun das war jetzt aber etwas dicke aufgetragen, aber im Grunde ist es der Tenor der Ost-Feldzüge schon immer gewesen. Am „Deutschen Wesen“ soll die Welt genesen. Wir werden die Welt schon kaputt KRIEGEN! Die größte Kriegsministerin aller Zeiten, eine Frau A.K. Karrenbauer wird es schon richten! Hoffen wir das der Karren nicht in den Dreck gefahren wird. Die Karren von Napoleon und Hitler sind im Dreck und Morast stecken geblieben.

Die DEMOKRATIE wird zerstört!
Zeichnung: Herbert Heyne - Copyright: Hans-Jürgen Heyne
Der neue OST-FELDZUG „Defender 2020“ ist bereits am anrollen. Ob es wieder so kalt  wird im Osten? Das es den Truppen endlich gelingt die "westliche" Demokratie über ganz Russland auszubreiten. Soldaten nehmt lange Unterhosen mit!

Im Anhang ein Artikel von „Politik am Spieß“ der im Januar 2019 bei „Hessen-Depesche“ erschienen war. So zu sagen aus dem Archiv geholt. Da ging es natürlich auch um die Kriegs-Spiele der Herrschenden-Klasse (Politik). Was soll die Politik sonst noch machen? 

Die Bevölkerung ist diesen Damen und Herren schnurtz egal!

Lesen Sie hier bitte weiter:

Donnerstag, 9. Januar 2020


CDU-Werteunion
zu einem Kaffee-Kränzchen verkommen!
Wo ist der Aufschrei dieser Elite-Truppe nach dem
Zusammenschluss der CDU mit den Antifa-Terroristen?
Es gibt bei der CDU keine Werte mehr!

Ein kleiner satirischer Rundblick von Hans-Jürgen Heyne

Die „SED Sozialistische Einheitspartei Deutschland“ bestehend aus den GRÜNEN Weltverbesserern, der unbedeutenden ehemaligen Arbeiterpartei SPD und natürlich der kommunistischen Partei Die LINKE. Dazu gesellt sich nun, was nicht anders zu erwarten war die CDU. Seit dem Zusammenschluss mit den linken Antifa-Terroristen ist die einstmals Bürgerliche-Partei CDU in der untersten Schublade angekommen. Die Sprüche von dem CDU-Bürgermeister von Eltville am Rhein, der auf Twitter unverhohlen die Gemeinsamkeit mit den linken Antifa-Terroristen verkündet ist eines demokratischen CDU-Mitgliedes nicht würdig. Jetzt dauert es nicht mehr lange bis der Grüne CSU-Ministerpräsident M. Söder sich ebenfalls mit den linken Antifa-Terroristen verbündet. Der bayrische Strahlemann hat sich bei den GRÜNEN bereits angebiedert. Natürlich im Kampf gegen RÄÄÄÄCHTS. Die einst demokratischen Parteien gehen inzwischen über Leichen, wie es der Volksmund so schön ausdrückt. Die CDU/CSU Größen Helmut Kohl und Franz-Josef Strauß würden sich im Grabe herumdrehen!

Sehen Sie hier eine lustige Meinung im „NETZ“ zu diesen CDU-Verfehlungen:



Dienstag, 7. Januar 2020


Krieg - Krieg - Krieg
geht es jetzt erst richtig los?

... schon wieder?

***********************


Die Schriftsteller können nicht so schnell schreiben,
wie die Regierungen Kriege machen;
denn das Schreiben verlangt Denkarbeit.
(Bertolt Brecht)

******************************
Manöver oder Angriffs-Krieg?
Was wird der Bevölkerung verschwiegen?
Der große NATO-Russland-Feldzug „Defender 2020“ wird
Anfang 2020 gestartet.

***********************************
Das sind keine schönen Aussichten!
Die „Planspiele“ mit 
den TOTEN laufen bereits

***********************

IMI-Aktuell 2020/004

3. Januar 2020
Russia Today macht auf einen „interessanten“ Beitrag in Loyal – das Magazin für Sicherheitspolitik aufmerksam. In dem Reservistenblatt wird aus einem Vortrag von Generalarzt Dr. Bruno Most, Stellvertretender Kommandeur im Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung in Weißenfels, zitiert. Zu den möglichen Opfern eines westlich-russischen Krieges äußert sich Most folgendermaßen: „Wir rechnen mit vier Prozent Ausfallrate pro Brigade jeden Tag […] Mit Ausfällen meine ich Tote und Verletzte.“ 
Angesichts der Pläne der Bundesregierung, drei schwere Divisionen für mögliche Auseinandersetzungen mit Russland aufzubauen (siehe IMI-Analyse 2018/29), rechnet die Autorin des Loyal-Beitrags, Julia Egleder, anschließend vor, was das konkret bedeutet: „Wenn nur die Hälfte der Brigaden an der Front im Osten eingesetzt würde, wären das 22.500 Soldaten: Panzertruppen, Grenadiere, Fallschirmjäger, Aufklärer, Pioniere, Artilleristen. Vier Prozent von 22.500 Soldaten ergibt 900. Das ist es, was Generalarzt Most ausdrücken will: In einem Krieg wäre mit 900 gefallenen und verwundeten Soldaten zu rechnen. An einem Tag.“ (jw)
Lesen Sie hier weiter:

Russland vs. Westen: Tote und Verletzte

_____________________________

7. Januar 2020

Die Kulturzerstörer

US-Präsident droht mit Kriegsverbrechen. Bundesregierung schweigt, verweigert weiterhin Bundeswehrabzug aus Irak

WASHINGTON/TEHERAN/BERLIN (Eigener Bericht) - Die Bundesregierung schweigt zur Drohung von US-Präsident Donald Trump, Kriegsverbrechen im Iran zu begehen. Trump hat seine Absicht bekräftigt, im Fall eines iranischen Gegenschlags Ziele zu zerstören, die "bedeutend" für "die iranische Kultur" seien. Völkerrechtskonventionen aus den Jahren 1954 und 1977 verbieten dies ausdrücklich. Die Bundesregierung nimmt die Drohung eines ihrer engsten militärischen Verbündeten umstandslos hin. Zugleich weigert sie sich weiterhin, dem Beschluss des irakischen Parlaments nachzukommen, auswärtige Truppen aus dem Land abzuziehen. Meldungen, die USA könnten zu einem Abzug bereit sein, wurden gestern umgehend dementiert. Der US-Präsident stellt dem Irak für den Fall, dass die Regierung in Bagdad sich die Abzugsforderung zu eigen macht, brutalste Strafmaßnahmen in Aussicht. Der Irak hat schon in den 1990er Jahren unter Sanktionen gelitten, die laut UNICEF zum Tod einer halben Million Kinder führten. Damals urteilte US-Außenministerin Madeleine Albright, die Sanktionen seien "diesen Preis wert".
Lesen Sie hier weiter:
Die Kulturzerstörer - GERMAN-FOREIGN-POLICY.com


*************************************
Den „normalen Krieg“ haben wir verstärkt seit 2015 
in diesem unserem Lande Deutschland.
Lesen Sie hier weiter:

**************************************

37.000 Soldaten bei Großübung "Defender 2020"

7. Oktober 2019

Berlin (dpa) - An der militärischen Großübung «Defender 2020» zur Verlegung von Truppen nach Polen und ins Baltikum werden im kommenden Jahr 37.000 Soldaten teilnehmen.
Geplant sei die umfangreichste Verlegung von Soldaten aus den USA nach Europa in den vergangenen 25 Jahren, hieß es in einer Mitteilung der US-Streitkräfte in Europa. So würden 20.000 Soldaten über den Atlantik geschickt. Ziel sei, die Einsatzbereitschaft innerhalb der Nato zu erhöhen und mögliche Gegner abzuschrecken, erklärte das US-Militär.
Lesen Sie hier weiter:
Nato-Manöver: 37.000 Soldaten bei Großübung "Defender 2020" | ZEIT ONLINE

___________________________________________________

Nun denn, Maderln und Buben,
auf - auf zum fröhlichen JAGEN!

*************************** 


Wer die Wahrheit nicht weiß, 
der ist bloß ein Dummkopf. 
Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, 
der ist ein Verbrecher.
(Bertolt Brecht)

***************************************


Das große Karthago führte drei Kriege.
Es war noch mächtig nach dem ersten,
noch bewohnbar nach dem zweiten.
Es war nicht mehr auffindbar nach dem dritten“
 
  (Bertolt Brecht)

Sonntag, 5. Januar 2020


Der Denunziant darf wieder!

Zur Erinnerung und zum Gedenken an „e.o. plauen“ 
den genialen Zeichner der „Vater und Sohn“ 
Illustrationen die viele Kinderherzen eroberten.

Von Hans-Jürgen Heyne

Vor 76 Jahren, am 6. April 1944 
wählte Erich Ohser den Freitod.

Erich Ohser, wie sein bürgerliche Name lautete war der „Vater“ der lustigen, hintergründigen Bilder-Geschichten „Vater und Sohn“ die in der Nazi-Zeit einen großen Erfolg verbuchen konnten. Seinen Künstlernahmen wählte E. Ohser aus den Anfangsbuchstaben seines Namens und dem Namen seiner Heimatstadt Plauen im Vogtland. Nach einem 1933 verhängten Berufsverbot durch kritische Karikaturen verursacht, gelang es Erich Ohser durch Hilfe eines Freundes vom „Ullstein-Verlag“ 1934 wieder eine bedingte Arbeitserlaubnis von den Nazi-Schergen zu erhalten. Das war die Geburt der „Vater und Sohn“ Zeichnungen. Damit konnte Erich Ohser den Lebensunterhalt für seine Familie bestreiten. Bis 1937 sind die Karikaturen der lustigen Schelme erschienen. Danach verzogen sich „Vater und Sohn“ auf den Mond und winken seitdem auf die Erde herunter. Der Karikaturist Ohser wurde von Goebbels persönlich ab 1940 als Zeichner für die Propagandazeitung „Das Reich“ verpflichtet.

Kritische Äußerungen E. Ohsers zu seinem Freund E. Knauf über die Nazi-Führung in einem Luftschutzkeller, brachten beide durch einen Denunzianten vor Freislers Volksgerichtshof. Vor der Urteilsverkündung wählte Erich Ohser den Freitod und erhängte sich in seiner Zelle. Sein Freund Erich Knauf wurde mit dem Fallbeil hingerichtet.

Der in dem Luftschutzkeller anwesende Nazi-Denunziant hat die beiden Freunde denunziert und hat dieses Drama zu verantworten.

Diese Nazi-Denunzianten dürfen heute wieder!
In unserer sogenannten Demokratie wurde dieses Nazi-Denunziantentum von der CDU/SPD Regierung Merkel wieder eingeführt, wie bei den Nazi-Schergen bis 1945. In unserer astreinen Demokratie gibt es jetzt ganz aktuell eine Telefon-Hotline auf der die Denunzianten unbescholtene Bürger in unserer Land anschwärzen können, natürlich auch anonym wie extra in der "Gebrauchsanweisung" darauf hingewiesen wird. 

Diese Nazi-Methode wird vom Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldewang mit „dem Kampf gegen Rechts“, also gegen die Nazi-Sympathisanten gerechtfertigt. Alle Kritiker der Regierung sind jetzt RECHTS-Radikale und müssen ausradiert und vernichtet werden. 

Anruf genügt, das  demokratische Rollkommando kommt und die Regierungs-Kritiker sind weg vom Fenster.

Mit Nazi-Methoden gegen Kritiker der Regierung vorgehen, das gab es auch in der DDR, was gerade mal seit 30 Jahren glücklicherweise der Vergangenheit angehört. Diese ehemaligen Kommunisten deren Nachfolger selbst in den heutigen Regierungen wieder hocken, haben wieder das Sagen in diesem unserem Lande. Die neue Sozialistische Einheitspartei Deutschlands GRÜN/ROT/LINKE bestimmen den Kurs. Die ehemals nationalistisch und populistischen Parteien CDU/CSU sind nur noch die Handlanger der GRÜN/ROTEN-Weltverbesserer. Unter einer sozialistischen Kanzlerin A. Merkel (FDJ-Mädchen) ist das ja kein Wunder.

Das ist die Rache von Honecker und Consorten!

Lesen Sie selbst die Demokratie-Auswüchse:


Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
deutscher Dichter und Philologe
* 02.04.1798, † 19.01.1874


Samstag, 4. Januar 2020




Die Mutter-Bombe

Alles Gute für die Bomben im Neuen Jahr,
für Frieden und Demokratie!


Ein Artikel der NachDenkSeiten

Im April 2017 warf das US-Militär die sogenannte
Mutter aller Bomben“ über Afghanistan ab. Die Auswirkungen dieser monströsen Waffe blieben lange im Dunkeln. Doch nun wird immer mehr deutlich, was für einen Schaden die Bombe angerichtet hat – und wie zahlreiche Menschen im Schatten der Ignoranz darunter leiden. Von Emran Feroz aus Kabul und Jalalabad.


Abonnieren Sie die NachDenkSeiten und Sie sind immer bestens informiert.

Das Jahr ging zu Ende,
das neue ist da!
Die Hetze bleibt!

Ein klitze-kleiner satirischer Einwurf
vom „Umwelt-Sau OPA“ Hans-Jürgen Heyne

Tagesschau.de hat wieder zugeschlagen

Da hat so eine kleine ARD-Rechts-Populismus-Expertin Dagmar Pepping rechtzeitig zum Jahresabschluss die „Braune-Keule“ nochmal hervor gezaubert. Nach dem Motto, die AfD darf nicht vergessen werden.

Diese Expertin ist auf BRAUN spezialisiert. Bin sehr erfreut, das wir diese Sorte „Experten“ noch haben, die „Umwelt-Säue“ würden doch alle DUMM sterben.

Bei den vielen Nebenbei-Kriegsschauplätzen kann das schnell passieren. An vielen Presse-Fronten muss noch bis aufs Messer gekämpft werden. (Originalton CDU-Demagoge A. Laschet, Ministerpräsident, über den Umgang mit der AfD), Bei ARD und ZDF geht es an vorderster Front um die armen „OMA-Umweltsäue“, den „WDR-Antifa-Superjournalisten Hollek“ der mit seiner „Oma-Nazisau“ noch nachgelegt hat. Wie verblödet muss so ein „Mensch“ sein? Dann noch die CO2Gretl, Tempolimit, die Abschaffung von Öl, Holz- und Gasheizungen, SUV und Pickup Karossen, Benzin und Diesel Preiserhöhungen und vieles mehr, was alles noch behandelt werden muss.

Die GRÜN/ROT/LINKEN Meinungs-Diktatoren und Weltverbesserer mit ihren „Verbots-Orgien“ schrecken vor nichts zurück. Da kann schon mal die AfD als stärkste Oppositionspartei schnell vergessen werden und das darf nicht sein! Das ist es doch von dieser WDR-Journalistin ganz SUPER, das wir, das blöde Wahl-Volk, von dieser kleinen „Demagogen-Expertin D. Pepping“ demagogisch aufgeklärt werden. Vielen Dank dafür an diese Qualitäts-Journalistin von den Lücken-Medien.

Es darf allerdings die CDU/CSU nicht vergessen werden, diese Doppelpartei wurde als populistisch bezeichnet, das soll heute allerdings verheimlicht werden. Einem Chameleon gleich, wechselt diese einst stolze konservative, deutsch-populistische Partei die Farben. Von einem satten SCHWARZ geht der Wechsel zu GRÜN oder ROT wie es gerade gebraucht wird. Durch die ROTE Kanzlerin (FDJ-Mädchen) wurde die CDU auf die richtige sozialistische/kommunistische Linie gebracht. Auch die CSU musste sich dem Diktat der sozialistischen „FDJ-Kanzlerin“ unterwerfen. Der derzeitige Darsteller des Ministerpräsidenten M. Söder rudert auf dem politischen bayrischen See hin und her. Um an der Macht zu bleiben schreckt M.Söder vor nichts zurück. Selbst mit den GRÜNEN würde ER gemeinsam auf dem See hin und her rudern. Es kommt noch soweit das ein Herr Söder mit den LINKEN-Kommunisten einen Pakt mit dem Teufel besiegelt.

Dann ist Söder einer der „Faschings-Kommandanten“ auf dem Narrenschiff „UTOPIA“ wie es von Franz-Josef Strauß im Jahr 1986 voraus gesagt wurde. (1705) Franz Josef Strauß über das heute realität gewordene "Narrenschiff Rot-Grün" - YouTube

Im Wahlkrampf-Geschwätz hatte Söder dem CSU-Urgestein Franz-Josef Strauß unterstellt: „Strauß hätte die AfD bis aufs Blut bekämpft“. Der blutrünstige Markus Söder hat dann noch nachgelegt: „Franz Josef Strauß hätte die AfD bis aufs Blut bekämpft, und wir tun das auch!“


Wir zeigen es den Nationalisten und Populisten: Wir lassen uns unser Europa nicht von Euch kaputtmachen.
(Markus Söder, CSU-Ministerpräsident)
CSU die einstmals beste
populistische Partei Deutschlands!

Nach meiner Meinung wäre Franz-Josef Strauß lieber mit der AfD ein Bündnis eingegangen als mit den heutigen Faschings-Kommandanten.

Eine Meinung darf man noch haben und auch kundtun!

Grundgesetz Artikel 5 (1): Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.


Hoffen wir das im neuen Jahr 2020
die Faschings-Kommandanten nur in der
Närrischen-Saison das Kommando
übernehmen dürfen.

HELLAUUUU!



Freitag, 3. Januar 2020


Wer ist hier GAGA?
Ein kleiner Vergleich von Hans-Jürgen Heyne

Das NEUE JAHR 2020 beginnt wie das alte aufgehört hat!
Was soll man dazu noch sagen oder schreiben?

Die Stadt Lübeck hat GROSSE PROBLEME!

Nach Hannover und Hamburg haut auch Lübeck das sauer verdiente Geld des Bürgers für den Genderblödsinn raus: Ab dem neuen Jahr gibt es nun einen verpflichtende Gender-Fibel für eine „geschlechtergerechte Sprache“. Lübecker Besonderheit: der „GenderDoppelpunkt“.
Die Hansestadt Lübeck hat zum Jahreswechsel einen verpflichtenden Leitfaden für geschlechtergerechte Sprache herausgegeben. Man wolle damit künftig alle Menschen ansprechen – Frauen und Männer und jene, die sich nicht als Mann oder Frau beschreiben, so der gequirlte Irrsinn, stolz vorgetragen von SPD-Bürgermeister Jan Lindenau.
Nach Hamburg und Hannover wird nun auch in Lübeck die Verwaltung auf gendergerecht getrimmt. Mit dem Geld des Steuerzahlers sollen auch dort so schlimm diskrimminierende Formulierungen wie „freiwilliger Helfer“ durch „freiwillige Hilfe“ ausgemerzt werden. Die Lübecker Besonderheit: der „Gender:Doppelpunkt“. Während in Hamburg und Hannover Lehrer und Studenten mit „Lehrer*innen“ und „Student*innen“ benannt werden,  hat man sich in Lübeck einen Doppelpunkt ersonnen. Dort ist dann von „Lehrer:innen“ und „Student:innen“ die Rede. Ob auch der Doppelpunkt wie der * beim Sprechen mit einer Atempause zu belegen ist, wird im Lübecker Leitfaden nicht erwähnt.
Lesen Sie hier weiter:

Dagegen ist ein drohender Krieg, eventuell von deutschem Boden ausgehend, für die Redaktionen der deutschen Super-Medien nur eine Lappalie und wird kaum erwähnt.

Gegen diese TOP-Meldung aus Lübeck liest sich die folgende IIPNW-Pressemeldung doch fast wie eine Spaßmeldung!
Gibt es noch Probleme? 

IPPNW fordert entschlossenes Handeln der Bundesregierung, um einen Krieg zu verhindern

========================
IPPNW PRESSEMITTEILUNG
========================

Datum: 03.01.2020

Nach dem US-Drohnenangriff im Irak, der den iranischen General Kassem Soleimani und weitere vier Personen gezielt tötete, fordert die ärztliche Friedensorganisation IPPNW die Bundesregierung auf, für die Verhinderung einer weiteren Eskalation des Konflikts bis hin zum Krieg entschlossen zu handeln. Es ist möglich, dass der Drohnenangriff aus dem
US-Stützpunkt Ramstein in Deutschland gesteuert wurde.
Daher wäre es eine konkrete Maßnahme zur Verhinderung des Krieges, weitere Angriffe aus Deutschland zu untersagen.
Der Iran hat bereits angekündigt, dass es einen Vergeltungsakt geben wird.

Die IPPNW ruft die iranische Regierung auf, Gewalt nicht mit weiterer Gewalt zu begegnen. Susanne Grabenhorst, die Vorsitzende der IPPNW, erklärt: „Eine militärische Antwort auf diesen Anschlag führt nur zum Krieg mit den USA. Ein Krieg zwischen den USA und dem Iran wird desaströse humanitäre Folgen für alle Beteiligten haben. Die Bundesregierung muss dem Iran zusichern, dass sie entschlossen alles in ihrer Macht stehende gegen weitere US-Angriffe tut.“ Es ist zu befürchten, dass die USA es nicht bei einem einzelnen Anschlag belassen. Der US-Verteidigungsminister sprach gestern von
„Präventivschlägen“ im Irak und in Syrien. Wenige Stunden später folgte der Angriff auf Soleimani.
Pressekontakt:
Xanthe Hall, 030-698074-12, Referentin für Atomwaffen, IPPNW Deutschland,
Tel. 030 698074 15, Email: xanthe@ippnw.de, www.ippnw.de


Noch ein Artikel der NachDenkSeiten zum Krieg:

Mittwoch, 1. Januar 2020


Kriegsverbot
Ein Wunsch für das Jahr 2020 
der niemals Wirklichkeit wird. 
Aber Wünsche darf der Mensch haben.
Dazu ein paar Worte von Hans-Jürgen Heyne

Kriege wegen Feinstaubbelastung weltweit verbieten. Die Rüstungsproduktion weltweit verbieten. Das wäre doch das Top-Thema für 2020. Allerdings spielen die kriegsversifften Parteien und Politiker bei diesem Wunsch nicht mit. Die kleine CO2-Gretl hätte da eine Aufgabe mit ihren Mitläufern. Den Kriegsherren das Handwerk legen. Das ist allerdings eine zu große Nummer. Da würde die Gretl- Klima- und Freitags-Industrie wieder selbst Verluste machen, das geht nun auch nicht!

Kriege verbieten, zu schön um WAHR zu sein? Es gäbe keinen Hunger mehr auf der Welt. Die Weltkugel würde nicht mehr zerbombt. Es gäbe keine Flüchtlinge! Weit über 60 Millionen Flüchtlinge sind durch Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen auf der Flucht. Von den Toten der Kriege ganz abgesehen. Im 20. Jahrhundert sind besonders viele Menschen weltweit in Kriegen gestorben, verwundet und zum Krüppel geworden.

Kriegslügen, Kriegspropaganda 2020: Was können wir im neuen Kalten Krieg glauben?

Im Ersten Weltkrieg sind etwa 10 Millionen Menschen umgekommen. Andere sprechen sogar von 17 bis 20 Millionen Menschen. Im Zweiten Weltkrieg starben weltweit mehr als 55 Millionen Menschen.

Durch die US-Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki am 6. und 9. August 1945 sind weit über 500.000 Tote zu beklagen. In der Folgezeit bis heute sind durch diesen US-Massenmord noch viele unschuldige Menschen gestorben, oder es gab bei Neugeborenen viele Missbildungen. Im Jahr 2020 jährt sich der Massenmord an der japanischen Bevölkerung.

Vor 75 Jahren gab der US-Präsident Harry S. Truman den Befehl zum Abwurf der Bomben. Die meisten US-Präsidenten könnten in der Schublade „Kriegsverbrecher“ abgelegt werden.

Tagesdosis 10.8.2018 - US-Massenmord und die Legende von Hiroshima | KenFM.de

Sind diese vielen Toten, 
ist dieser Preis gerechtfertigt 
 für die jahrelangen Milliardengewinne 
der Rüstungs-Konzerne?

Natürlich nicht nur die Gewinne der Konzerne! Die Politiker weltweit laben und bereichern sich am Ertrag der Aufrüstung und Kriegsführung, damals wie HEUTE. Die Politik ermöglicht dieses Morden an der Weltbevölkerung erst richtig. Die Politische Elite wird von den Herstellern der Massenvernichtungs-Waffen reichlich mit Spenden und Schwarzgeld in den berühmten schwarzen Koffern versorgt. Das ist ein weiteres lukratives Geschäftsfeld für die sogenannten Volksvertreter. Im Grunde grenzt das an Volksverrat was sich die politische Kaste erlaubt, das ist Mord an den Völkern weltweit!
 
Mit Frieden kann scheinbar kein Geld verdient werden!

***************************

Die Friedensbringer
Zeichnung: Herbert Heyne (1969)  -  Copyright: Hans-Jürgen Heyne

Man beachte auf der Karikatur bei dem US-Waffenverkäufer die zwei kleinen Tränen die ihm über die Wange laufen. In der linken Hand den Friedenszweig. Das ist doch HERZ zerreißend! Und natürlich alle Waffen mit UN-Zertifikat, ist das nicht putzig?

*****************************

Allein im Jahr 2018 flossen weltweit 1822 Milliarden US-Dollar in die Rüstungsproduktion. Diese Summe gab das Internationale Friedensforschungsinstitut in Stockholm (SIPRI) in seinem neuen Bericht vom 28. April 2019 bekannt. Das waren 2,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Laut dem Friedensforschungsinstitut SIPRI ist das der höchste Stand seit 1988.

Die weltweiten Flüchtlingsströme haben einem weiteren Geschäftszweig Milliardengewinne beschert. Die Flüchtlingsindustrie hat sich der Flüchtlings-Invasionen angenommen und sahnt kräftig ab, wobei die Politik auch wieder ihre Hände im Spiel hat. Das beste Beispiel haben wir mit den sogenannten „gemeinnützigen kriminellen Vereinigungen“ die sich am reichlich fliesenden Steuergeld laben. Der hessische AWO-Skandal wird noch weitere Kreise in Deutschland ziehen. Das war nur die Spitze des Eisberges, das dicke Ende kommt noch. Hoffentlich schmilzt der Eisberg durch die Klimaerwärmung nicht ab, das wäre sehr SCHADE!

Ist Vietnam schon wieder vergessen?
Massaker von Mỹ Lai - "Ich fühle noch heute den Horror in mir" (Archiv)


Trotz allem ein
GUTES NEUES JAHR
und VIELEN DANK
für Ihr Interesse an
dieser Blogseite.

********************************