Dienstag, 23. Februar 2016

"Die Scheinheilige-Drei-Einigkeit" - Copyright: Hans-Jürgen Heyne - Seligenstadt

Die
Scheinheilige-
Drei-    
Einigkeit

Karikatur 
aus dem Jahre 1949, 
von Herbert Heyne
____________________
Ein Kommentar von
Hans-Jürgen Heyne

Die Gewinner der Kriege sind immer die gleichen Figuren. Das Militär, die Pfaffen und die Industrie-Bonzen.
"Kriegsgewinnler" war oder ist dafür der schöne Ausdruck. Auch die geschmierten Politiker mischen in dem Kriegs-Reigen kräftig mit. 

Der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer, Kriegsminister Franz-Josef Strauß und die vielen ehemaligen Nazis wurden sofort nach dem verlorenen Krieg bereits mit Schwarzgeld aus fragwürdigen  Waffengeschäften und Spenden versorgt. Die politische CDU-Riege konnte schalten und walten. Das aber unter Planung und Aufsicht der US-Administration, die das Geschehen wohlwollend auch mit CIA-Geldern unterstützte. Der Chef des neuen CIA-Bundes-Nachrichten-Dienstes war kein geringerer als der ehemalige NAZI-OST-Geheimdienstchef Reinhard Gehlen, der von der damaligen US-Regierung für diesen neuen Posten im Nachkriegs-Deutschland eingesetzt wurde, das war die "Organisation Gehlen", berühmt, berüchtigt wurde sie genannt. Die CDU ist nach dem Krieg quasi mit Nazi-Gold und fragwürdigen Schmiergeldern aus der Taufe gehoben und finanziert worden, dank Gehlen der sich das Gold und die "wertvollen Dokumente" noch in der NAZI-Zeit unter den Nagel gerissen hatte. Mit diesen Schmiergeldern wurden die damaligen Wahlkämpfe gegen die "Sozis" und "Kommunisten" mitfinanziert, das ist alles im Internet nachzulesen unter "Octogon-Trust". Die Schmiergeldaffären der CDU haben sich bis heute immer wieder fortgesetzt, das ist die vielgerühmte CDU-Tradition, siehe F.J. Strauß, Helmut Kohl, Roland Koch, W. Schäuble oder wie sich die Schwarzgeldempfänger noch alle nennen . Das wurde zum 70jährigen Jubelfest der CDU richtig gefeiert, sehr stolz muss man auf so eine Vergangenheit nicht sein. Die CDU bestand in den Anfängen überwiegend aus ehemaligen NSDAP-Mitgliedern, dem Braunen-Nazi-Filz. Selbst ein ehemaliges NSDAP-Mitglied hatte die BRD als Bundeskanzler geführt, das war ein Kurt-Georg Kiesinger, zu den Zeiten ein CDU-Mitglied. Ein berüchtigter NAZI-Richter hatte sich als Ministerpräsident in Baden-Württemberg ebenfalls nach oben gerangelt, Hans Filbinger war der gute CDU-Mann. 

Danach gingen die Kriegsspielerein wieder munter weiter, die neue Bundeswehr wurde auf Anordnung der USA gegründet. Deutschland musste dabei den alten US-Militärschrott für teuer Geld von den US-Freunden abkaufen. Die Braune-Garde wollte ja wieder Krieg spielen, die waren ganz glücklich über die neuen "Kumpels" in den USA, die ehemaligen NAZI-Generäle haben sich richtig gefreut. Das Kriegspielen ging wieder weiter auf der Welt. Heute geht es angeblich gegen die Terroristen, die von dieser Polit-Mafia erst erschaffen wurden, um sie angeblich zu bekämpfen. Es nimmt kein Ende. Die Welt wird kaputt gebombt, natürlich auch wegen Öl und den Bodenschätzen. Das Volk verreckt, die Flüchtlinge und Asylanten bleiben über und müssen umherziehen, bis sie irgendwo aufgenommen werden, oder auch nicht.

Die Rüstungs-Konzerne machen Milliarden-Gewinne auf Kosten der geschundenen Völker. Die Geschichte wiederholt sich immer wieder. Die Bonzen, die geschmierten Politiker, das Militär und die Kirche haben schon immer zum "Wohle des Volkes" zusammen gearbeitet. 

Es wäre an der Zeit das die Völker der Welt endlich auf die Barrikaden gehen. Wie lange sollen die Kriegs-Spiele der geisteskranken Politischen Elite noch so weitergehen? Müssen wir uns das alles gefallen lassen. Und noch einmal, erst werden die Terroristen von den Militärs gezüchtet um sie danach zu bekämpfen. Man kann es nicht oft genug schreiben. Die Zivilbevölkerung wird ausgebombt, getötet und vertrieben. Das ist die Zukunft für die nächsten Generationen, nicht nur im Nahen Osten oder sonstwo. 

Dieses Szenario werden wir auch bald bei uns wieder erleben. Das alte Feinbild mit den bösen Russen muss wieder herhalten um Kriege zu führen. Die derzeitige Bundesregierung wird von der NATO-US Administration befehligt und daher ist von dieser "Berliner-Regierungs-Truppe" nicht viel zu erwarten, das sind nur die Vasallen der USA. Aus Berlin kommen nur noch Lügen und geistlose Sprüche. Aus Brüssel von dem NATO-EU Verein ist grundsätzlich nichts optimales zu erwarten. Ebenfalls nur blöde Sprüche über ein Vereintes-Europa, das es nicht mehr gibt. Unsere weitere Zukunft ist auf der Karikatur sehr schön ersichtlich. Was soll aus unseren nachkommenden Generationen noch werden? Das ist den "Volksvertretern" vollkommen egal, solange diese korrupte Politische-Mafia von den Rüstungskonzernen kräftig geschmiert wird, ändert sich nichts. 

Haben wir diese verkommene Politiker-Riege gewählt damit sie uns wieder in die nächsten Kriege führt? (hj)
_________________________________________________________________________
Zitat von Bertold Brecht (1898-1956) Deutscher Schriftsteller
"Das große Karthago führte drei Kriege. Es war noch mächtig nach dem ersten, noch bewohnbar nach dem zweiten. Es war nicht mehr auffindbar nach dem dritten" 
_________________________________________________________________________   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen