Donnerstag, 8. Dezember 2016


















Und das Spiel geht munter weiter

Mit der spitzen Feder kommentiert von Hans-Jürgen Heyne

Die EU-Mitgliedstaaten werden von NATO-Sekretär Stoltenberg gedrängt mehr Geld für die Rüstung auszugeben. Der Druck aus den USA würde wachsen, sagt Stoltenberg.

Mehr Rüstung, mehr Militär in Europa, ist das ganze bereits wieder ein abgekartetes Spiel zwischen den USA der NATO und den EU-Staaten?

Wenn der kleine NATO-Kläffer, Sekretär Stoltenberg sagt: „Mehr Geld ausgeben, usw. … , ist das nicht seine eigene Meinung, was Stoltenberg sagen darf wird ihm vorgegeben. Die Vorgaben kommen aus den USA, was in der NATO geplant und ausgeführt wird, dafür sind US-Generäle zuständig und nicht der kleine Sekretär Stoltenberg. Es sagt doch bereits der Titel „Sekretär“, Stoltenberg ist ein Büroangestellter, oder der „Pressesprecher“ der NATO. Für richtige oder falsche NATO-Entscheidungen ist an erster Stelle auch der jeweilige US-Präsident mit eingebunden. Der neue Präsident Trump wird jetzt als Grund vorgeschoben um eine weitere Aufrüstung schneller voran zubringen. Es muss nochmal schnell Rüstungs-Kohle gemacht werden. Weiterhin muss bedacht werden das ein US-Präsident auch nicht alles machen darf was er gerne möchte. Da stehen andere Mächte dahinter, die das sagen haben. Geheimlogen zum Beispiel, oder der sogenannte militärische Komplex.

Die Kennedy-Brüder sind nicht aus JUX und DOLLEREI erschossen worden, die wollten einige Reformen durchbringen und seltsame Verbindungen offenlegen, die dem US-Industrie-Führungsclan nicht gepasst haben. Danach kamen dann die glattgebügelten Präsidenten, die alles zur Zufriedenheit erledigt haben. Als wichtigstes immer und überall Kriege führen, das ist gut für das Geschäft. Der 37. Präsident der USA, Richard Nixon hat es allerdings mit seinem Schaffensdrang etwas übertrieben und musste wegen der Watergate-Affäre (Watergate-Affäre – Wikipedia) abdanken. Da waren ganz böse Journalisten am Werk und haben den lieben Nixon abserviert. Das waren noch richtige Presseleute, die Reporter Bob Woodward und Carl Bernstein.

Der Deutsche CDU-Oberkläffer Elmar Brok ist beim Krieg-Spielen wollen, immer an erster Stelle mit dabei. Elmar Brok ist außenpolitischer Koordinator der Europäischen Volkspartei (EVP) und gehört dem EVP-Vorstand an. Nachdem er von 1993 bis 2002 zunächst Vizepräsident war, ist Brok seit 2002 Präsident der Europäischen Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer (EUCDA). Wenn der Lebenslauf von Brok etwas näher beleuchtet wird, ist das mit der EUCDA ein Witz. Europäischen Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer, das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Bereits das Wort „Arbeitnehmer“, auf ihn bezogen ist etwas zu lustig gewählt. Als einen der größten Kriegstreiber in der EU könnte könnte man ihn auch bezeichnen. Und das unter dem Deckmantel „Christlich-Demokratisch“, das ist der nächste Witz. Wenn es nicht so ernst wäre, müsste man darüber lachen.

Nix genaues waas mer net!

Die Bürger dürfen nicht denken das sie von diesen Leuten vertreten werden, das sind die Handlanger vieler Vereinigungen die eine Globalisierung der Welt vorantreiben wollen. Die Neue Welt Ordnung (NWO) ist das Ziel. Das sind schon lange keine Volksvertreter mehr, das ist ein Fremdwort für diese Kategorie „Politiker“ allgemein. Was uns die weltweite Globalisierung gebracht hat, können wir zur Zeit hautnah erleben. Die weiter Militärische Aufrüstung ist das Hauptziel dieser elitären Gruppierungen. Geben Sie unter Wikipedia den folgenden Begriff ein: „Spinelli Gruppe“, da können Sie lesen wo der Hase hinläuft. Und da reden wir von Volksvertretern. Von den anderen militärischen, industriellen Gruppierungen ganz zu schweigen. Auch der Komplex der Freimaurer- und Geheimlogen ist ein ernstzunehmendes Problem. Der normale Bürger geht dieser abgehobenen Politiker-Kaste am Ars.. vorbei. Von den allgemeinen Volksverdummungs-Medien werden wir natürlich darüber nicht informiert.
 
Nix Volksvertreter!

Wikipedia: Freimaurerlogen und Geheimbünde eingeben, und schon können Sie sich bestens informieren was den Bürgern von den Volksverdummungs-Medien im großen Stil vorenthalten wird. Das Volk soll nicht alles wissen, das Volk muss blöd gehalten werden. Das Volk würde sonst nicht mehr wählen gehen. Es ist auch egal ob das Volk wählen geht. Die politischen Akteure sind immer die gleichen, das Karussell dreht sich immer weiter. Früher wurden die abgehalfterten Politiker zur EU nach Brüssel geschickt. Jetzt kommen diese abgehalfterten EU-Politiker wie Schultz und Consorten wieder in den deutschen Polit-Zirkus zurück.
 
Nix Neuanfang!
 
Wo soll da ein Neuanfang sein?
Wenn unter den immer gleichen Beteiligten die Posten
nur hin und her geschoben werden, wird es nichts mit einer neuen Politik.
Von einer Politik für die Völker der Welt ganz zu schweigen.
Mafiöse Vereinigungen REGIEREN die Welt, gegen die Völker.


Wenn von REGIEREN überhaupt noch die Rede sein kann.
In diesem schönen Wort können wir die GIER herauslesen,
das ist doch irgendwie lustig.


Armes Deutschland!



Unsere
Flüchtlings-Mutti Angela“
würde in Brüssel auch eine gute Figur abgeben,
das wäre doch mal eine schöne
Alternative für Deutschland.
________________________________________


Ein lustiges Zitat:
Es wird nie soviel gelogen wie vor der Wahl,
während des Krieges und nach der Jagd“
Otto von Bismarck
(1862 – 1898)

Von 1871 bis 1890 erster Reichskanzler
des Deutschen Reiches.


115 Jahre Bismarck-Hering

Zeichnung: Herbert Heyne (1971)   -   Copyright: Hans-Jürgen Heyne

War Otto von Bismarck,
der Erfinder des Bismarckherings?
NEIN, Bismarck war der Namensgeber,
wenn man verschiedenen Berichten
Glauben schenken will.




Keine Kommentare:

Kommentar posten