Samstag, 29. Dezember 2018




Ein satirisch kritischer Ausblick
auf das NEUE JAHR 2019
mit ein paar Hintergrundinformationen.
Geschrieben von Hans-Jürgen Heyne



Zum Ende des alten Jahres sollte man daran denken was uns das neue Jahr bringen wird. Das wichtigste für unsere Zukunft ist FRIEDEN auf der Welt, aber das ist nur ein Wunschdenken.
_______________________________________________________

Die Scheinheilige-Drei-Einigkeit, 
                                        oder ... die ewigen Kriegsgewinnler

Zeichnung: Herbert Heyne (1949)    Copyright: Hans-Jürgen Heyne

 
____________________________________________________________________

Die große Politik betreibt vermehrt nur noch Kriegshetze und wahrhaftige Kriege. Die Rüstungskonzerne und die Finanz-Mafia sind am jubeln, das Geschäft läuft bestens. Mit FRIEDEN kann kein Geld verdient werden, der KRIEG ist das große Geschäft.  

Weltweit werden zur Zeit Kriege geführt, Millionen Tote sind in den vergangenen Jahren zu beklagen. Die Flüchtlingszahlen explodieren, ca. 60 Millionen Flüchtlinge sind auf der Welt durch Kriege und die daraus entstehenden Hungersnöte am umherziehen, tausende Kinder verhungern. Die Asylanten-Industrie ist kräftig am abkassieren, müssen doch alle Flüchtlinge und Asylanten von Steuergeldern bezahlt, untergebracht und versorgt werden. Das ist ein Millionengeschäft für die angeblichen Hilfsorganisationen. Die Staatsfinanzen werden nur noch schöngerechnet, der Staat ist auf DEUTSCH gesagt: PLEITE! Die Staatsverschuldung steigt durch die Asylanten- und Flüchtlingsinvasion in unermessliche Höhen. Bei der übrigen Bevölkerung muss dadurch gespart werden, oder der Geldhahn wird für die sozial schwachen Bevölkerungskreise ganz zugedreht.
 
Ist das die Zukunft für unsere Kinder und die nächsten Generationen? Allerdings bekommen die Bürger diese Horroraussichten in unseren Staatsmedien ARD/ZDF und der glattgebügelten Presse nicht ausführlich erzählt. Da wird überwiegend nur die HEILE WELT gefeiert und zelebriert. Die tägliche Comedy-Veranstaltung „Morgenmagazin“ in ARD/ZDF ist so eine HEILE-WELT Veranstaltung. Den Asylanten-Terror erleben wir zur Zeit hautnah, soweit es das Volk erzählt bekommt. Die meisten Meldungen zum Asylanten-Terror werden unter den Teppich gekehrt. Diese Themen sind ganz schnell wieder aus TV und Zeitungen verschwunden.
 
Unsere Demokratie, die Presse- und Meinungsfreiheit wird mit allen Mitteln von den derzeitigen „demokratischen“ Machthabern bekämpft. Die Zensur feiert Hochkonjunktur in allen Bereichen der Kommunikation.
Kritische Bürger, kritische TV-Medien und eine objektive und ehrliche Presse sind in dieser „Demokratur“ nicht mehr erwünscht. Der SPIEGEL-Skandal ist wieder ein Beispiel für gesteuerte Volksverdummung. Alle sind dem Scharlatan auf den Leim gegangen, dieser sogenannte Journalist wurde mit Auszeichnungen und Preisen überhäuft. Als Spitzenjournalist soll er noch Spendengelder in die eigene Tasche gesackt haben, perfider geht es nicht. Und die journalistische Prominenz wollten von dem Glanz des Hochstaplers alle etwas abhaben und haben ihm die Füße geküsst.
 
Nebenbei befassen sich die „Volksvertreter“ noch mit dem gemeinen Volk, wie es am besten wieder mit Steuererhöhungen und Abgaben geschröpft werden kann, siehe Staatsschulden.
 
Für was haben wir diese abgehobenen politischen Selbstdarsteller gewählt? Die Kriegsunion-EU mit dem Spitzenpolitiker Junker und seinen Consorten, ein Beispiel für gescheiterte europäische Politik die von Geld- und Machtgeilen Politikern betrieben wird. Von unseren deutschen Regierenden in Land und Bund ganz zu schweigen. Die sogenannten etablierten Parteien kämpfen ums Überleben. Es gibt Leute die bezeichnen diese Parteien tatsächlich noch als Volksparteien, das ist der Witz des Jahrhunderts. Von diesen sogenannten Volksvertretern ist keine konstruktive Politik mehr zu erwarten.
Dem Kalten Krieg wird Vorschub geleistet, auch von den deutschen Volksvertretern wird Kriegshetze betrieben.
 
Der historische Feind im Osten muss für alles herhalten, die Sanktionen gegen Russland schaden der deutschen Wirtschaft. Dadurch gehen Arbeitsplätze verloren, aber das ist den Volksvertretern egal, Das geht allen am Hintern vorbei. Das ist keine Politik zum Wohle des Volkes, das ist zum Wohle der Rüstungs- und Finanzmafia. Es ist kein Wunder, werden doch die meisten Parteien von den Waffenproduzenten kräftig mit Spenden und Schmiergeld unterstützt.

Und das Säbelrasseln geht weiter. Im Juni 2017 (...noch nicht so lange her!) haben 122 Mitgliedsstaaten der UNO-Generalversammlung ein Abkommen zum Verbot von Atomwaffen vereinbart. 

Viele Jahre dauert bereits der Kampf für eine weltweite Ächtung der Massenvernichtungswaffen. Auf Befehl der USA wird auch von Deutschland und anderen NATO-Staaten versucht das UNO-Abkommen dieser 122 Staaten zu zu verhindern. Im Oktober 2018 erklärte die Trump-Administration in Washington ihre Absicht, das 1987 mit Moskau vereinbarte INF-Abkommen zum Verbot landgestützter Mittelstreckenraketen zu kündigen. Für was benötigen wir Verträge die von jedermann wieder gebrochen werden können. Ist das eine verlässliche Politik?
In Deutschland werden jetzt Stimmen laut für eine Mitsprache über die französischen und britischen Atomwaffenarsenale im Rahmen der geforderten Europäischen Militärunion. Nicht zu vergessen, auf dem Militärflugplatz Büchel in der Eifel lagern bereits US-Atomwaffen. Natürlich können diese Massenvernichtungswaffen jederzeit zum Einsatz kommen. Wir sind das Schlachtfeld der Zukunft, Hiroshima und Nagasaki lassen grüßen. Es starben damals sofort ca. 150.000 Menschen. Über 20.000 Menschen verdampften in der Hitze der Bombe. Von ihnen blieben keine Spuren übrig. Später entdeckte man in Stein eingebrannte Schatten. In den Jahren darauf starben weitere 100.000 Menschen an radioaktiver Verstrahlung. Der damalige demokratische US-Präsident Harry S. Truman hat auf Anraten seiner Militärstrategen den Abwurf der Bomben befohlen. Die atomare Strahlung der Atombombe verseuchte das Grundwasser und die Felder. Aber auch viele Jahre später erkranken immer wieder Menschen an der Strahlenkrankheit, die auch Blutkrebs genannt wird und meistens zum Tode führte.
 
Wollen unsere demokratischen Machthaber die Völker der Welt wieder in einen Krieg führen? Wir hatten bereits genügend „Führer“, es reicht langsam mit dem führen!
 
US-Präsident Harry S. Truman hat etwas feines erzählt, Zitat: Deutschland wurde nicht besetzt um es zu befreien, sondern damit es unseren Interessen dient.
Wundern wir uns noch über die andauernde Gängelung durch die USA-Administration? Wir dienen heute noch den USA, wir haben nun mal den Krieg verloren. Deutschland muss zerstört werden.
Ein feines Zitat von George Friedman bei einer STRATFOR-Rede im Februar 2015:
Seit 100 Jahren ist es das vorrangige Ziel Amerikas, die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland zu verhindern.”

Zwei Parteien haben tatsächlich noch das „C“ im Firmennamen. Das muss als „CHRISTLICH“ herhalten, quasi ein Heiligenschein für die Parteien. Der Liebe Gott sollte die „Christlichen Parteien“ zum Teufel jagen, aber er ist wahrscheinlich blind auf linken oder dem rechten Auge. Gott war bereits blind als die Christlich Demokratische Union gegründet wurde, damals ist diese politische Vereinigung wahrhaftig als „NAZI-Partei“ aus der Taufe gehoben worden.




Über die Geschichte der CDU-Gründung erfahren Sie mehr

in einer ARTE-Dokumentation mit dem Titel:


Die Gelder für die neue CDU sollen damals aus dunklen Kanälen ehemaliger NAZI-Größen gekommen sein. An der Finanzierung der CDU und den anderen Parteien hat sich bis heute nicht viel geändert. Allerdings werden in der heutigen Zeit für die Parteien hohe Millionenbeträge aus Steuergeldern für die Parteienfinanzierung verwendet. Diese damaligen neuen christlichen Volksvertreter waren überwiegend ehemalige NSDAP-Mitglieder. In den anderen Parteien sah es nicht besser aus, gab es doch keine geeigneten Personen mehr für eine demokratische Regierung im Nachkriegs-Deutschland. Die kritischen Politiker wurden vor 1945 von der GESTAPO (Geheime Staatspolizei) liquidiert. Nach der Kapitulation haben die Braunhemden das schwarze CDU-Mäntelchen übergezogen und waren plötzlich christlich demokratische Politiker. 

Diese christliche CDU konnte sich sogar einen NAZI-Bundeskanzler Kurt-Georg Kiesinger leisten. In Baden-Würtemberg wurde der Nazi-Richter Hans Filbinger zum CDU-Ministerpräsident gekürt. Ein Herr Oettinger heute EU-Politiker, wollte in einer umstrittenen Trauerrede für Herrn Filbinger ihn als Widerstandskämpfer glorifizieren, das ist allerdings etwas in die Hose gegangen. In den anderen damaligen Parteien wurden die Mäntelchen ebenfalls gewechselt. Eine wahrhaftige Demokratie ist von den westlichen Besatzungsmächten USA/Frankreich/England niemals angestrebt worden. Die andere Siegermacht Russland wurde gleich wieder als Hauptfeind auserkoren und die Kriegs-Spielchen gingen weiter bis in die heutige Zeit. Jetzt haben wir wieder den Salat.

Und so dreht sich die Welt halt weiter, bis zum nächsten großen Knall. Aber wir kennen das Spiel, die älteren Bürger kennen das Spiel noch besser, mit dem Knall.
 
Jetzt aber genug geschimpft,
freuen wir uns auf das Osterfest.
___________________________________ 


Schon wieder vergessen?

Grundgesetz Artikel 5 (1): Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Dieses Gesetz soll noch seine Gültigkeit haben, so sagt man!


___________________________________________________________________________




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen