Donnerstag, 10. März 2016



Nicht immer nur wählen gehen, 
zwischdurch gibt es auch etwas etwas "lustiges" aus der Welt, 
präsentiert von Hans-Jürgen Heyne

Kriege – Kriege – Kriege und nochmals Kriege

Das ist das Ergebnis einer gescheiterten Weltpolitik. Die Regierungen sind mit ihrem Latein am Ende. Die Flüchtlinge und Asylanten zeigen das Elend auf, was uns die Politik präsentiert hat und noch weiter präsentiert. Zu mehr ist diese Truppe nicht mehr fähig. Die verantwortlichen Politiker müssen alle zur Rechenschaft gezogen werden. Wegen Völkermord, Angriffskriegen und Vertreibung.

Das Foto eines kleinen Flüchtlingsjungen das im September 2015 um die Welt ging, hat das Fass zum überlaufen gebracht. Der kleine syrische Junge hatte die Zukunft noch vor sich. An der Türkischen Küste, unweit einer Touristen-Hochburg wurde der unschuldige kleine Junge an den Strand gespült. Sein Bruder und die Mutter der Buben ist beim Untergang eines Flüchtlingsbootes mit weiteren Opfern ebenfalls ertrunken. Seit dieser Zeit hat es viele weitere unzählige Opfer gegeben, die ertrunken sind. Die Opfer sind nicht mehr zu zählen. Dieser Wahnsinn geht immer weiter und die unfähigen Politiker sind am verhandeln, am verhandeln und weiter nur am verhandeln. Da geht es um die Ukraine, Syrien, Lybien und noch viele andere Länder, man kann sie kaum alle aufzählen. In diesen Ländern werden Kriege geführt und von allen bekommen wir die Flüchtlinge präsentiert.

Es gab bereits Millionen tote Kinder und Erwachsen durch die immer währenden Kriege weltweit. Wollen wir uns weiterhin von den Kranken Regierungen in das Verderben schicken lassen? Was soll aus den Kindern werden, die heute geboren werden? Sind die toten Kinder und die vielen Flüchtlinge der “Abfall” der Rüstungsindustrie? Die Milliarden-Gewinne dieser Konzerne sind alles Steuergelder, die der Weltbevölkerung gestohlen werden. Die korrupten Regierungen weltweit helfen bei dem Diebstahl an den Völkern. Die Politiker sind zu kriminellen Handlangern der Groß-Finanz und der Rüstungs-Konzerne verkommen. Zum Wohle des Volkes.

Frau Merkel, Sie stehen an der Spitze einer Christlichen Partei, der CDU, was sagen Sie zu dem Internationalen Kindermord? Reden Sie mit Ihrem "Freund" in den USA, dem Herrn Obama, der mit seiner Regierung für das Leid aller Kinder der Welt ebenfalls eine Mitverantwortung trägt. Herr Obama hat den "Friedensnobelpreis" erhalten. Für was hat er den Preis erhalten? Ist das eine Auszeichnung für "FRIEDLICHES MORDEN"?    Für welchen Frieden auf der Welt hat Obama diesen Preis erhalten? Die EU-Präsidentschaft hat ebenfalls einen "Friedens-Nobelpreis" erhalten. Für welchen Frieden war dieser Preis gedacht? In den Osteuropäischen Ländern wird von den NATO-US Truppen mit strategischer Unterstützung der Bundeswehr und der EU bereits ein neuer Krieg angeheizt. Die USA planen einen Krieg gegen Russland, der spielt sich dann bei uns auf "Europäischen-Boden ab"

Die Stationierung von US-Atombomben in der Ukraine ist vom Parlament in Kiew bereits beschlossen und genehmigt worden. Die Ukrainischen Flüchtlinge lassen nicht mehr lange auf sich warten, damit bekommen wir noch mehr Probleme. Zwei Millionen Ukrainische Flüchtlinge hat Russland bereits aufgenommen. Auch die Bevölkerung in Deutschland kann ganz schnell zu Flüchtlingen werden. Das dürfen wir bei den geplanten Kriegen und dem derzeitigen Flüchtlings-Drama nicht vergessen. Die US-Atombomben die in Deutschland gelagert sind, warten bereits auf ihren Einsatz. 

Mit Millionen-Spenden werden unsere "Bürgerlichen-Parteien" CDU/CSU, SPD, FDP und auch die GRÜNEN von den Rüstungs-Konzernen versorgt, oder besser gesagt, geschmiert, das niemand von den Polit-Hansels aufmuckt. Der CSU Politiker Franz-Josef Strauß hat die Schmiergelder als "Landschaftspflege" bezeichnet, er war Spezialist für Schmiergelder. Warum werden von diesen "Tötungs-Konzernen" für die Flüchtlinge keine Spenden geleistet? Sind sie doch die Verursacher des ganzen Leides auf der Welt. Die Milliardengewinne der Rüstungsindustrie, das sind alles Steuergelder die verprasst werden.

Die Hauptverantwortlichen für die Kriege sitzen in Berlin, London, Rom, Paris, Washington, Moskau. Peking. Auch Indien, die Afrikanischen Diktaturen die mit USA-Unterstützung ihre Völker unterdrücken und ausbeuten, sie alle tragen zu dem Elend bei. Alle kriegführenden Länder der USA-NATO Gemeinschaft haben das zu verantworten und sind Schuld an dem unsagbaren Leid auf der ganzen Welt. Die Russische Regierung und China darf dabei nicht ausgelassen werden. Wir werden nur noch von kranken, Kriegs- und Geldgeilen Regierungen regiert. Das ist kein regieren mehr, das sind alles nur noch Diktaturen, östliche, westliche und kapitalistische Diktaturen, von Großbanken geführt und finanziert.

Die Rüstungskonzerne mit den Banken in aller Welt erzielen Milliarden-Gewinne mit dem „Abschlachten der Völker“. Es geht nur noch um Rohstoffe und Eigeninteressen der Mächte. So kann es doch nicht weitergehen. Die Flüchtlinge und Asylanten haben wir diesen Kriegführenden Regierungen zu verdanken. Es ist keine Lösung die Flüchtlinge zu uns zu holen, die Lösung muss in den betroffenen Ländern voran getrieben werden. Mit den Flüchtlings-Lawinen sollen die EU-Länder destabilisiert werden. Das wurde bereits mehrfach von Politikern geäußert. „Es müssen Krisen erzeugt werden, dann können wir alles durchbringen“. (Zitat Schäuble)

Die Regierungschefs aller Länder sind unfähig und nicht Willens eine Änderung herbei zu führen. Damit wird unsere Bevölkerung gespalten und es kann ganz schnell zu Bürgerkrieg führen. Das wollen diese Regierungen, sie wollen eine Krise um die Bevölkerung einzuschüchtern. Die Flüchtlings-Industrie macht bereits Millionen-Gewinne mit dem Leid der Asylanten und Flüchtlinge. Alles gesteuert vom Groß-Kapital, von den “Märkten”. Diese Gewinne werden mit Steuergeldern finanziert. Das jetzige Trauerspiel mit der Türkei über den "Flüchtlings-Ablaß-Handel" läßt am Verstand dieser Politiker-Truppe zweifeln. Jeder redet von einem "Durchbruch" bei den Verhandlungen, das ist gelogen, das Gegenteil ist der Fall. Dabei geht es nur noch um Milliarden von Euro, die Flüchtling bleiben auf der "Strecke", im wahrsten Sinne des Wortes.

Bei diesen Gegebenheiten wundern sich zur Zeit unsere Hochleistungs-Politiker über den großen Zulauf der Wähler zu der AfD. Da müsste sich niemand darüber wundern.

Diese Politiker haben das ganze selbst zu verantworten.  

Wollen wir diesen unsäglichen Wahnsinn weiterhin unterstützen?
NEIN! - NEIN! - NEIN! Und nochmal NEIN!
___________________________

Keine Kommentare:

Kommentar posten