Mittwoch, 13. April 2016











Trillili- Trallala -
Da sollen ein paar Spatzen etwas von den Dächern gepfiffen haben!

Das Gezwitscher wurde belauscht
von Hans-Jürgen Heyne

Man kann es aber trotzdem noch nicht glauben was aus gut unterrichteten Spatzen-Kreisen zu hören ist. Da sollen sich doch die neuen „Stadt-Regierenden“ nun endlich heraus kristallisiert haben. Demnach würde die Opposition im kommenden Stadtparlament aus SCHWARZ-GRÜN bestehen. Die SPD, FDP und die Freien Wähler wollen zusammen eine Koalition bilden und regierungsfähige Mehrheiten erreichen. Irgendwie ist es an der Zeit wieder etwas von Politik im Städtchen zu hören, war es doch in der Vergangenheit um unsere Stadtpolitiker recht still geworden.

Es darf aber weiterhin gerätselt werden, welcher Kandidat für den Stadtverordnetenvorsteher vorgesehen oder ausgedeutet wird. Da geht das Postengeschiebe (Trauerspiel) in die nächste Runde.

Es kann natürlich auch sein, die lieben Vögelchen haben sich geirrt und die „Schwarz-Grün-Rote Dreier Bande“ behält weiterhin die Oberhand. Nun denn, dann müssen wir uns den seltsamen Auswüchsen einer Demokratie fügen. Die Wähler waren schon immer die Deppen, in der GROSSEN und KLEINEN Politik.

Keine Kommentare:

Kommentar posten