Mittwoch, 9. November 2016
















Die US-Wahl ist gelaufen

Eine kleine Einschätzung von Hans-Jürgen Heyne

Laut Aussage von Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat jetzt ein Hassprediger die Präsidentenwahl in den USA gewonnen. Jetzt muss sich Steinmeier bei seinem ersten Treffen mit seinem Chef Donald Trump aber warm anziehen damit er keinen Schnupfen bekommt. Ein US-Präsident ist immer der Chef unserer noch seit rund 70 Jahren bestehenden Besatzungsmacht. Für einen normalerweise erfahrenen Politiker wie Steinmeier sind solche populistischen Aussagen vor einer Wahl nicht angebracht. Und jetzt ist es passiert, der nicht genehme Kandidat (Hassprediger) hat gewonnen. Jetzt könnte vermutet werden das Außenminister Steinmeier sein Amt aufgibt und er wird Bundespräsident, oder ein anderes unbedeutendes Amt. Aber auch als „Grüßonkel der BRD“ wird er dann irgendwann seinen US-Hassprediger begrüßen müssen, oder dürfen. Die BERLIN-BONNER Elitepolitiker, die Industrievertreter, Börsengurus und andere Lobbygruppen rennen jetzt wie aufgeschäuchte Hühner durch die Manege. Die waren alle bereits auf den „Clinton-Clan“ eingeschworen, nach dem Motto: … was nicht sein darf, usw. - usw. - usw.

Manche Stimmen sagen dazu, die „Clinton-Mafia“, aber das können nur wenige, oder Insider beurteilen.

Nix genaues waas mer net!

Dann warten wir ab was uns das „Neue Amerika“ bringen wird. Hoffentlich nicht allzuviel Säbelrasseln und Kriegsspiele, davon hatten wir in der Vergangenheit genügend. Die EU-REGIERUNGEN und speziell die DEUTSCHE REGIERUNG sollten sich überlegen, ob es nicht an der Zeit wäre wieder zu mehr Frieden zurück zukehren. Die Mehrheit der Bevölkerung will keine Kriegsspiele mit den „Russen“, auch wenn die Mutti Merkel ihr früheres Brudervolk mit Anführer Putin nicht mehr leiden mag. Das muss aber nicht auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen werden.

Auch Obamas US-Kanzlerin Merkel ist etwas in der Zwickmühle, hatte sich ebenfalls bereits auf den Clinten-Clan eingestellt. Jetzt hat Merkel einen Grund den Titel „Kanzlerin“ an den Nagel zu hängen. Eine Nachfolgerin steht bereits fest, unsere beliebte „Kriegsministerin -  von der Leyen“ hat sich allerdings nicht so elegant über den Sieg des Donald Trump ausgesprochen. Wird jetzt auch einige Probleme mit ihrem NATO-Chef bekommen. Siehe Spiegel-Online.

SPIEGEL ONLINE - vor 3 Stunden
Die deutsche Verteidigungsministerin von der Leyen zeigt sich "schwer schockiert" über den wahrscheinlichen Wahlsieg von Donald Trump in ...

US Wahl 2016: Ursula von der Leyen ist schwer schockiert über ...

Ganz besonders ist im Anhang der Artikel der NachDenkSeiten zu empfehlen.

Mit demokratischen Gruß

Hans-Jürgen Heyne
der böse Schreiberling aus Seligenstadt
_________________________________________________

Und hier ein ganz aktueller Artikel der NachDenkSeiten
vom 9. September 2016

Präsident Trump –
wir sind Zeugen einer Zeitenwende
by Jens Berger

Es war eine Wahl zwischen Pest und Cholera und die Pest hat knapp gewonnen. Der Sieg Donald Trumps ist jedoch nicht überraschend und seine Wähler sind nicht nur durchgeknallte Rednecks. Es ging bei dieser Wahl auch nicht um „links“ oder „rechts“. Trump hat es vielmehr geschafft, sich selbst als Kandidaten zu inszenieren, der einen Feldzug gegen das Politik-Establishment führt. In einem Land, in dem die etablierte Politik abgewirtschaftet hat, nur noch 9% der Bevölkerung hinter dem gewählten Kongress stehen und auf Seiten der Demokraten mit Hillary Clinton die Personifizierung des politischen Establishments zur Wahl stand, hatte Trump am Ende die besseren Karten. Sicherlich werden wir in den nächsten Tagen unzählige hämische, hochnäsige und moralinsaure Kommentare aus unseren Medien und der deutschen Politik hören. Dabei sollten wir aber lieber innehalten. Nach dem Brexit ist der Sieg Trumps nun bereits der zweite Wendepunkt der jüngeren Geschichte. Und auch Deutschland befindet sich mitten im Transformationsprozess. Von Jens Berger.Mehr von diesem Beitrag lesen

__________________________________________________
 

Zum Clinten-Clan ein Artikel der Netzfrauen vom 21. März 2016,
auch interessant!

Der exklusivste Klub der Welt - der Hillary-Clinton-Clan – Netzfrauen https://netzfrauen.org/.../us-praesidentschaftskandidatur-


der-exklusivste-klub-der-welt... 21.03.2016 -
Ihr Ehemann und Ex-Präsident Bill Clinton gilt als bestens verdrahtet mit den Größen aus der Finanzindustrie. Seine einflussreiche soziale ..
_____________________________________________________ 

tz.de-05.11.2016
+++ US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat die Wähler auf einen Abschied vom Clinton-Clan eingeschworen. "Es ist an der Zeit, die …

_________________________________________________


Keine Kommentare:

Kommentar posten