Mittwoch, 21. Dezember 2016



Wir schaffen das !!!!!!

Zeichnung: Herbert Heyne    -    Copyright: Hans-Jürgen Heyne






Deutschland befindet sich im Krieg

Die Bevölkerung muss sich langsam im KLAREN sein, die Bundeswehr ist an „Angriffskriegen“ beteiligt. Das verstößt gegen UN-Verordnungen, so wurde es von unabhängigen Völkerrechtlern mehrmals in objektiven Medien mitgeteilt. In einem Krieg gibt es auf beiden Seiten Opfer, wir in Deutschland sind bisher mit eigenen Kriegsopfern sehr glimpflich davongekommen. Die Anschläge die in unserem Land verübt werden, gehören zu den allgemeinen Kriegshandlungen. Die Toten, Verletzten, die traumatisierten Bürger die bei Anschlägen halbwegs unverletzt davon gekommen, das sind unsere Kriegsopfer. In den angegriffenen Ländern sind wesentlich mehr zivile Opfer zu beklagen. Die scheinheilige Politiker-Riege hat in ihren Äußerungen nach dem Anschlag in Berlin wieder gezeigt wie verlogen und abgehoben diese „Volksvertreter“ sind. Vorne Trauer zeigen, Krokodilstränen weinen und im Hintergrund abscheuliche Kriege führen.

In Syrien, Irak, Libyen, Afghanisten und in vielen anderen Ländern sehen die Opferzahlen anders aus. Es kommen in Zukunft noch mehr dazu. Die Drohnen-Kriege der USA werden aus Deutschland gesteuert. Die Bundeswehr ist auf dem afrikanischem Kontinent in Mali gerade mitbeteiligt einen neuen Kriegsschauplatz zu installieren. Es werden wieder Flüchtlinge und Asylanten nach Deutschland kommen. Auch diese Flüchtlinge werden den „Krieg im Handgepäck“ mitführen. Es müssen keine Waffen sein, es ist die Verbitterung der afrikanischen Bevölkerung oder im Nahen-Osten über den Massen- und Völkermord, der von der westlichen, freien oder der weißen Welt veranstaltet wird.

Im Namen der Demokratie und der Menschenrechte.

Wenn hierbei von den verantwortlichen Politikern, in Ost und West, kein Umdenken erfolgt, dreht sich die Kriegsspirale immer weiter und schneller. Das Ergebnis haben wir bereits jetzt vor Augen. Es geht allerdings bei den Kriegen um knallharte Geschäfte der Rüstungskonzerne. Wenn der Militärisch-industrieller Komplex weiter die Zielvorgabe der korrupten Politiker ist, werden wir von dieser Kriegsentwicklung weiterhin betroffen sein.

Mit weihnachtlichen Grüßen
Hans-Jürgen Heyne

Im Anhang zwei Beiträge der NachDenkSeiten zu diesem Thema:






ein weiterer Beitrag von Free21:

Keine Kommentare:

Kommentar posten