Donnerstag, 5. Januar 2017


Das kann ja heiter werden!
Alles Gute im neuen Jahr, das haben wir uns gewünscht,                         
 ob es aber alles so zutrifft ist zu bezweifeln.
Eine kleine Vorschau auf die kommenden "politischen Schweinereien"
von Hans-Jürgen Heyne
Die Meldungen die uns zur Zeit dargeboten werden verheißen nichts Gutes im neuen Jahr. Allerdings muss gesagt werden das die Besorgnis erregenden Informationen dem größten Teil der Bevölkerung vorenthalten werden.
Die allmorgendliche Comedy-Sendung „Morgenmagazin“ der verbundenen TV-Staatssender ARD und ZDF vermitteln nicht gerade informative Informationen über das Weltgeschehen und die aktuelle Lage. Mit der illegal gesteuerten Asylanten- und Flüchtlingsinvasion ("Der ganz Europa destabilisierende Wahnsinn der Grenzöffnung" - Michael Klonovsky - Schriftsteller und Journalist. ) und die daraus erwachsenen Terroraktivitäten wird die Bevölkerung von den militärischen Vorbereitungen zu einem Kriegseinsatz gegen Russland und China abgelenkt. LP18216_231216.pdf
Selbst das Sturmtief „Axel“ das als ein Riesenspektakel in allen Gazetten und TV-Medien angekündigt und ausführlich begleitet wurde, war für diese glattgebügelten Staats-Medien wichtiger als auf die wahren derzeitigen militärischen Gefahren hinzuweisen.
Die Bürger werden mit den laufenden Terrormeldungen und dem angeblichen Versagen der Regierungen bei der Terrorbekämpfung in Europa abgelenkt. Was wäre wenn? Wenn es kein Versagen gibt und diese Anschläge hintergründig geduldet werden, oder schlimmer noch eventuell gefördert werden. Ups! Deutscher Verfassungsschutz als Terrorhelfer bei Attentat in Berlin? -- Puppenspieler -- Sott.net
Die Hilflosigkeit und die professionelle Unfähigkeit der Behörden bei der Aufklärung des Terror-Skandals stinkt schon so langsam zum Himmel. Was bekommen wir als nächstes erzählt? Die vielen Opfer die in Berlin zu beklagen sind, wurden von den Verantwortlichen bewusst geduldet. Die zuständigen Behörden haben auf ganzer Linie versagt, die Landes- und Bundesbehörden gleichermaßen. Der Fall Anis Amri: Für dumm verkauft
Um die Bürger in Angst und Schrecken zu versetzen war den Regierungen in der Vergangenheit bereits jedes Mittel recht. Da ist die unter der NATO befehligte Geheimarmee „Gladio“ zu nennen. Auf deren Konto sollen staatlich gesteuerte Terroranschläge gehen, speziell Italien wurde damals von einer Terrorwelle überrollt. Gladio, Stay behind und andere Machenschaften | Telepolis
Auch ein Herr Jean Claude Junker war in gewisse Machenschaften verstrickt und musste seinen Beruf als Staatschef von Luxemburg an den Nagel hängen. Luxemburg: Juncker stürzt über Gladio-Affäre | Jasminrevolution Von diesem EU-Hochleistungspolitiker Junker mit seinen Marionetten wird heute ganz Europa befehligt und verwaltet. Seltsam das solche Leute auch nach schwerwiegenden Skandalen die Karriereleiter immer nach oben fallen müssen. Jean-Claude Juncker: Staybehind Terror – Gladio und das große Schweigen | IKNews




Keine Kommentare:

Kommentar posten